FH OberösterreichForschung & Entwicklung

ASIC

Kälte für Betriebe aus Fern- und Abwärme - Machbarkeitsstudien

Das Thema der solarthermischen Kühlung ist seit Jahren eine der Kernkompetenzen der Energieforschungsgruppe ASiC. Aktuelle Fallstudien für Industrie- und Gewerbebetriebe einschließlich Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ergaben je nach Standort und sonstigen Randbedingungen allerdings Amortisationszeiten von 8 – 14 Jahren. Die Nutzung vorhandener Abwärmequellen als Kälteprozessantrieb stellt aber eine alternative interessante Option dar.

Die Abwärmepotentialerhebung der KPC aus dem Jahr 2012 berichtet von mehr als 6 GWh Abwärme aus Betrieben, die zu 97% in Gemeinden mit einem verfügbaren Nah- oder Fernwärmenetz anfallen. Umgelegt auf den ständig steigenden Kältebedarf in den Betrieben lässt sich daraus auf ein großes Potential für mit Nah- oder Fernwärme dezentral betriebene Sorptionskältemaschinen rückschließen.

Leistungen

  • Klärung der Randbedingungen
  • Darstellung Stand der Technik
  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie
  • Grobauslegung

Weitere Informationen

Preisler, A., Selke, T., Neyer, D., Neyer, J., Thür, A., Nocke, B., Schubert, M. & Focke, H. (2014). Broschüre Solares Kühlen, Technologien- Planung- Betrieb. Wien (März 2014).

Ansprechpartner

DI Hilbert Focke
Energieforschungsgruppe ASiC – Fachbereich Wärmesysteme
Ringstraße 43a, A-4600 Wels
Tel: +43 50804 46912
Mobil: +43 664 80484 46912
Email: hilbert.focke@fh-wels.at 

FH Oberösterreich Logo