FH OberösterreichForschung & Entwicklung

InduGrid

Erstellung einer Plattform zur Darstellung von passenden industriellen Teilnehmern einer Energiegemeinschaft in einem räumlichen Umfeld unter Berücksichtigung von technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen.


Projektlaufzeit:
01.09.2018 bis 31.08.2021

Fördergeber:
Klima- und Energie Fonds

Förderprogramm:
Programme: Energy Model Region, NEFI – New Energy for Industry

Projektziele:
Ziel 1: Erstellung einer Plattform zur Darstellung von passenden industriellen Teilnehmern einer Energiegemeinschaft in einem räumlichen Umfeld unter Berücksichtigung von technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen.

Ziel 2: Anwendung der Plattform aus Ziel 1 für industrielle Energiegemeinschaften an 3 Standorten (Wels, Betriebsbaugebiet Ennshafen und Hagenberg) mit unterschiedlichen Voraussetzungen (thermischer Austausch, kombiniert thermisch elektrischer Austausch)

Ziel 3: Entwickeln von Geschäftsmodellen und deren direkte Evaluierung mithilfe von Simulationen mit der entwickelten Plattform.

Ziel 4: Bewertung der sozio-ökonomischen Auswirkungen sowie des öffentlichen Nutzens in Bezug auf die Bewusstseinsbildung sowie die Flexibilisierungsmöglichkeiten bei Unternehmen, Mitarbeiter- bzw. Endkundenakzeptanz

Synopsis:
Der Austausch von Energie über Unternehmensgrenzen hinweg unterliegt aktuell einer Vielzahl von organisatorischen, rechtlichen und technisch-ökonomischen Hürden. Das vorliegende EU-Winterpaket, das voraussichtlich im Herbst 2018 Gültigkeit erlangen wird, wird eine Reihe von neuen rechtlichen Voraussetzungen für die Bildung von sogenannten Energiegemeinschaften ermöglichen, wodurch der Austausch von erneuerbarer Energie über Unternehmensgrenzen hinweg vereinfacht werden sollte: die Unternehmen können eine aktivere Rolle einnehmen und lokale Kooperation eingehen.

Für diese Energiegemeinschaften tauchen viele nun neue Frage- und Problemstellungen auf:

  • Welche Unternehmen passen gut zu einer entstehenden Energiegemeinschaft?
  • Wer koordiniert Lieferung/Bezug/Speicherung von Energiegemeinschaften?
  • Wie groß sind die (monetären) Vorteil solcher Energiegemeinschaften?


Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner:
DI Dr. Gerald Steinmaurer 
gerald.steinmaurer@fh-wels.at
+43 5 0804 46910

FH Oberösterreich Logo