FH OberösterreichForschung & Entwicklung

ASiC

Mehrwert in PV-Anlagen (PVplus)

Automatisierte Fehlerdetektion in PV-Anlagen durch Messdatenauswertung


Projektlaufzeit: 
06/2012 - 08/2013

Projektträger:
Fronius International GmbH 
Vorchdorfer Straße 40
A-4643 Pettenbach

Fördergeber:
EUROPÄISCHE UNION - Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)
Land OÖ

Förderprogramm:
Regionale Wettbewerbsfähigkeit OÖ 2007-2013 (Regio 13)

Wechselrichter der Firma Fronius Int. GmbH in Photovoltaikanlagen zeichnen verschiedene Messwerte auf, welche in zentralen Datenbanken abgelegt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit diverse Sensoren für Umgebungsparameter wie Einstrahlung und Temperatur in das System einzubinden und die Messdaten ebenfalls aufzuzeichnen.

Derzeit werden alle diese Daten zur webbasierten Visualisierung der Anlagenleistung bzw. zur Erstellung verschiedenster, anlagenspezifischer Statistiken verwendet. Die Firma Fronius Int. GmbH stellt hierfür seinen Kunden den Online-Dienst Solar.Web zur Verfügung.

Aufgrund der Bandbreite an physikalischen Messwerten und der großen Anzahl an Anlagendaten im Solar.Web können aus diesen Daten sinnvolle Zusatzinformationen gewonnen werden. Im Rahmen des Projekts PVplus werden nach der Aufbereitung historischer Messdaten Methoden zur Feststellung von leistungs- und sicherheitsspezifischer Anlagenereignissen entwickelt. Diese umfassen beispielsweise Moduldegradation, Verschattungen, Temperaturprobleme oder ähnliches. Ein besonderes Augenmerk soll auf ähnliche Anlagen (geografische Lage, Modultyp, etc.) gelegt werden um Faktoren für die Vergleichbarkeit entwickeln zu können.

Um einen Zusatznutzen für den Kunden zu ermöglichen werden die Ergebnisse aus der Datenauswertung für die Online-Detektion diverser Ereignisse aufbereitet. Verschiedene Möglichkeiten der Benutzerinformation werden dafür evaluiert.

Da der Eigenverbrauch von selbst erzeugtem PV-Strom einen immer wesentlicheren Punkt darstellt wird diese Thematik im Besonderen betrachtet. Die Messdatenverwertung zur Eigenverbrauchserhöhung, Prognoseerstellungen und die Einbindung von Energiemanagementsystemen spielen hierbei eine große Rolle.

Das ASiC unterstützt Fronius dabei in der Auswertung bereits aufgezeichneter Daten und der Entwicklung von Algorithmen zur Fehlererkennung. Neben dem Mehrwert für den Kunden erhofft man sich wesentliche Erkenntnisse, die sowohl für die Entwicklung neuer Wechselrichter als auch für Netzbetreiber von großem Nutzen sein werden.

Das Projekt "PVplus" wird im Rahmen des EU-Programms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit OÖ 2007-2013 (Regio 13)" aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln gefördert.

FH Oberösterreich Logo