FH OberösterreichForschung & Entwicklung

ASiC

PCM Speichervermessung

Projektlaufzeit:
K.A.

Projektpartner:
Solarteam Beratungs- und Verkaufs GmbH

Fördergeber:
TIM Technologie- und Innovationsmanagement

Ein thermischer Speicher, basierend auf Phasenwechselmaterial, wird vermessen.

Um in Zukunft energiesparender zu heizen und regenerative Energien zu nutzen, werden große  Wärmespeicherkapazitäten benötigt. Durch den Einsatz eines geeigneten  Latentwärmespeichermaterials können künftig kompakte Speicher mit großen Kapazitäten für viele Anwendungszwecke  in der Heizungs- und Lüftungsindustrie realisiert werden.
Ein wesentlicher Vorteil von Phasenwechselmaterial (PCM Phase Change Material) ist die hohe Speicherkapazität bei einer niedrigeren Temperatur im Vergleich zu Wasser. Dadurch ist es möglich Speicher mit einem kleineren Platzbedarf zu bauen. Mit Hilfe eines PCM Speichers kann der Nutzwärmeertrag einer Solaranlage gegenüber einem Wasserspeicher bedeutend erhöht werden, da der PCM-Speicher die Wärme bei einer niedrigeren Temperatur speichert, wird der Wirkungsgrad der Solaranlage durch die Reduzierung der Rücklauftemperatur erhöht.

Ein Latentwärmespeicher besitzt bei einem niedrigen Platzangebot eine hohe Speicherkapazität. Zudem ist die Wärmeabgabe während der Entladung nahezu konstant und der Wärmevorrat kann fast vollständig entladen werden.

Der Stand der Technik wird erhoben, nach bereits bestehenden Kenntnissen bei der Vermessung von PCM – Speichern recherchiert und eine Vermessung in Anlehnung an die bestehende Norm EN 12977-3 „Leistungsprüfung von Warmwasserspeichern für Solaranlagen“ durchgeführt.

FH Oberösterreich Logo