FH OberösterreichForschung & Entwicklung

ASiC

Solare Hybridsysteme zum Heizen und Kühlen (SolarHybrid)

Mit Optimierungen zu minimierten und kostengünstigen Systemkonzepten


Projektlaufzeit: 
01/2014 - 06/2016

Projektpartner:
Universität Innsbruck - AB Energieeffizienten Bauen
Pink GmbH
Cofely Kältetechnik GmbH

Fördergeber:
Klima- und Energiefonds, FFG

Förderprogramm:
Energieforschung (e!MISSION.at)

Die Wärme- und Kälteversorgung in Österreich kann mit Solartechnologien nachhaltig gewährleistet werden. Durch die Anpassung einzelner Technologien werden die Voraussetzungen geschaffen, effektive solarhybride Systemkonzepte umzusetzen. Durch die Optimierung von Regelungskonzepten, sinnvolle Kaskadennutzung und durch gemeinsam genutzte Komponenten können die Anlagenlayouts radikal minimiert werden. Es wird gezeigt, dass sich wirtschaftliche und (primär)energetische Vorteile von solarhybriden Systemen ergeben.

Zielstellung:

Ziel ist es wirtschaftliche, effiziente und verlässliche hybride Systeme zur Energiebereitstellung zu entwickeln. Um dies zu erreichen ist eine ganzheitliche Betrachtung beider Technologien erforderlich. Verbesserungspotentiale bezüglich der energetischen Effizienz und der Wirtschaftlichkeit sollen in beiden Technologien erhoben werden. Die Optimierungspotentiale müssen vor der Betrachtung von Hybridsystemen ausgeschöpft werden. Nur mit optimierten Einzelsystemen (Solarthermisch oder Photovoltaik) machen Hybridsysteme Sinn!

Ansprechpartner
DI Hilbert Focke
hilbert.focke@fh-wels.at 
+43 5 0804 46912

FH Oberösterreich Logo