FH OberösterreichForschung & Entwicklung

Forscher_in des Monats

FH-Prof. Dr. Brigitta Nöbauer

Brigitta Nöbauer, Professorin für Personalmanagement an der Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften, hat kürzlich ihr Forschungsprojekt „Soziales Wels 2030“ vor den Auftraggebern, der Stadt Wels, präsentiert.


Brigitta Nöbauer ist Professorin für Personalmanagment an der Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften. Die promovierte Betriebswirtin unterrichtet im Studiengang Sozial- und Verwaltungsmanagement und fokussiert in ihrer Forschung u.a. auf Sozialplanung und die Steuerung im Sozialbereich.

Das von ihr geleitete Forschungsprojekt „Soziales Wels 2030“ wurde kürzlich abgeschlossen und am 16. Februar erfolgreich vor den Auftraggebern der Stadt Wels präsentiert. Das Projekt startete im Jahr 2015 und befasste sich mit der Entwicklung von Entscheidungsgrundlagen für eine strategische Sozialplanung der Stadt Wels.

Im Fokus des Projektes standen folgende Zielgruppen: Kinder und Jugendliche, Menschen mit Beeinträchtigung, armuts- und ausgrenzungsgefährdete Menschen und Seniorinnen/Senioren. Im Rahmen des Projektes wurde eine umfangreiche Untersuchung/Prognose der regionalen Sozialstruktur (Zusammensetzung der Bevölkerung), der sozialen Infrastruktur (regionale Angebote und deren Akzeptanz), des Sozialbudgets sowie der Nutzerinnen und Nutzer von Leistungen in Wels durchgeführt. Unter Einbeziehung aktueller Trends und Entwicklungen im Sozialbereich wurden daraus Richtungsziele für ein ‚Soziales Wels 2030‘ entwickelt, die als strategischer Rahmen für die Ausrichtung der Aktivitäten im Sozialbereich dienen können.

FH-Prof. Dr. Brigitta Nöbauer
Telefon: +43 5 0804 52460
E-Mail: brigitta.noebauer@fh-linz.at
Widok: Profil, Projekte & Publikationen

 

 

FH Oberösterreich Logo