FH OberösterreichForschung & Entwicklung

NewsForschung & Entwicklung

4 Trauner Preise für Projekte mit der FH OÖ

Beispielhafte Kooperationsprojekte zwischen oberösterreichischen KMU und Hochschulen unterstützt der Verein Rudolf Trauner Stiftung auch heuer wieder mit Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro. Vier der fünf Preise wurden kürzlich an Gemeinschaftsprojekte mit der FH Oberösterreich – konkret ForscherInnen der Fakultäten in Hagenberg und Wels – vergeben.


Die VertreterInnen von sechs oberösterreichischen Klein- und Mittelbetrieben und ihre Partner aus dem Hochschulsektor durften sich am 26.11. im WIFI Linz über finanzielle Unterstützung für ihre Projekte freuen. Sie konnten aus den Händen von Vereinsobmann WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger und WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner Preise in einer Gesamthöhe von 20.000 Euro in Empfang nehmen.

Prämiert wurden dabei die folgenden vier Projekte, die mit ForscherInnen der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg bzw. der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels durchgeführt werden:

Wegbegleiter App für Blinde und Sehbehinderte(APPtimal Softwarelösungen e.U und Werkrausch Architektur – Design – Innenarchitektur mit FH OÖ Campus Hagenberg)

Für die Entwicklung einer App, mit deren Hilfe blinde und sehbehinderte Personen über mobile Devices praktische Informationen über Geschäfte, Baustellen, Sehenswürdigkeiten etc. erhalten, wurden APPtimal in Hagenberg und Werkrausch in Linz ausgezeichnet. Betreut wurden die Unternehmen bei diesem Projekt von zwei Forschern des Studiengangs Human-Centered Computing am FH OÖ Campus Hagenberg, Werner Kurschl und Sebastian Pimminger.

WIRE -Workflow for Image prefetching in Radiology for ELGA (CAS Computer Anwendungssysteme GmbH mit FH OÖ Campus Hagenberg)

Mit Unterstützung von ForscherInnen des FH OÖ Studiengangs Medizin- und Bioinformatik in Hagenberg – Herwig Mayr und Emmanuel Helm – hat das Gmundner Unternehmen CAS ein System zur Suche und Übertragung von radiologischen Bilddaten innerhalb der elektronischen Gesundheitsakte ELGA entwickelt. Der Markt für WIRE wird mit der ELGA-Einführung im kommenden Jahr geschaffen.

Plasmaschichten auf sensible Substrate und Nanonschichten(INOCON Technologie GmbH mit FH OÖ Campus Wels)

Im Rahmen dieses Projektes der INOCON Technologie GmbH aus Attnang-Puchheim wurde mit Unterstützung der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels ein neues Verfahren zur Plasmaaktivierung und Plasmabeschichtung entwickelt. Dabei werden sogenannte biozide Schichten auf Kunststoffen aufgebracht. Diese verhindern, dass sich auf diesen Kunststoffoberflächen (z. B. Schalter, Sessel, Tische) schädliche Mikroben ansiedeln.

Bio Drachen Trank (Voglsam GmbH mit FH OÖ Campus Wels)

Den ersten Kariesschutzdrink für Kinder aus roten Rüben hat die Voglsam GmbH aus Hofkirchen i. Tr. gemeinsam mit ForscherInnen des Welser FH OÖ-Studiengangs Lebensmitteltechnologie entwickelt. Dieser Saft verhindert das unkontrollierte Wachstum von Milchsäurebakterien im Mund und hält die ungewünschte Karies in Schach.

„Die Auszeichnungen unterstreichen die herausragende Bedeutung der Fachhochschule OÖ im Bereich der angewandten Forschung“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer.

„Wir freuen uns sehr, dass Projekte, bei denen wir gemeinsam mit Unternehmen innovative Anwendungen entwickeln, gleich mehrfach mit Trauner Preisen bedacht wurden. Vor allem sind wir auch stolz darauf, dass die prämierten Projekte sowohl einen konkreten Nutzen für die Wirtschaft als auch für die Allgemeinheit stiften“, sagt Berthold Kerschbaumer, Dekan der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg.

Günther Hendorfer, Dekan der Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels, fügt hinzu: „Die angewandte Forschung ist eine wichtige Säule des Erfolgs der FH Oberösterreich. Die Trauner Preise sind eine schöne Gelegenheit, unsere gute Zusammenarbeit mit heimischen Unternehmen, insbesondere KMUs, einmal mehr vor den Vorhang zu holen.“

v.l.n.r. WK OÖ-Vize-Präsident Clemens Malina-Altzinger, Joe und Thomas Voglsam (Geschäftsführer Voglsam GmbH), Otmar Höglinger (FH OÖ Campus Wels), WK OÖ-Präsident Rudolf Trauner, Norbert Kailer (wissenschaftlicher Beirat der Rudolf Trauner-Stiftung). Quelle: WK OÖ

v.l.n.r. WK OÖ-Vize-Präsident Clemens Malina-Altzinger, Fritz Pesendorfer (Geschäftsführer Innocon), Daniel Heim (FH OÖ Campus Wels), WK OÖ-Präsident Rudolf Trauner, Norbert Kailer (wissenschaftlicher Beirat der Rudolf Trauner-Stiftung). Quelle: WK OÖ

v.l.n.r. Martina Kavic (Studentin FH OÖ-Master Biomedizinische Informatik in Hagenberg, Mitarbeiterin bei CAS), Emmanuel Helm (FH OÖ Campus Hagenberg), Dietmar Keimel (GF von CAS), Herwig Mayr (FH OÖ Campus Hagenberg), Helene Ruzicka (Org./ Finanzen bei CAS), Herwig Ruzicka (Gründer und Seniorchef von CAS). Quelle: WK OÖ

v.l.n.r. Werner Kurschl (FH OÖ Campus Hagenberg), Sebastian Pimminger (FH OÖ Campus Hagenberg), Christel Helene Schmidt (GF von Werkrausch), Verena Mitterlehner (GF von APPtimal), Dan Neatu (APPtimal), Alois Keplinger (TIM bei WKOO). Quelle: WK OÖ

FH Oberösterreich Logo