FH OberösterreichForschung & Entwicklung

News Forschung & Entwicklung

Die FH OÖ zeichnet ihre erfolgreichsten ForscherInnen des Jahres 2016 aus

 

Die FH OÖ ist mit 14,28 Mio. Euro F&E-Umsatz die forschungsstärkste Fachhochschule in Österreich und gehört auch im deutschsprachigen Raum zu den Besten. Dies verdankt die FH OÖ den hervorragenden Forscherinnen und Forschern an den vier Fakultäten (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels). Aus diesem Anlass wurden am 21. Dezember die erfolgreichsten unter ihnen mit dem Forscherpreis der FH OÖ geehrt.


Im Bereich der F&E ist die FH OÖ seit 2003 besonders erfolgreich tätig und hat sich im Laufe der Jahre zu Österreichs Nr. 1 der Fachhochschulen und zu einem der Spitzenreiter im deutschsprachigen Raum entwickelt. Forschung & Entwicklung erfolgen an den vier Fakultäten durch rund 300 FH OÖ-ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen in über 300 Projekten zu 16 Themenschwerpunkten: von IT (Hagenberg) über Medizintechnik und Sozialwissenschaften (Linz) sowie Management (Steyr) bis zu Technik und Naturwissenschaften (Wels) - praxisorientiert mit und für Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Preisträger 2016 sind:

FH-Prof. Mag. Dr. Oliver Schauer MBA
Forschung im Bereich Verkehrslogistik
Fakultät für Management, Steyr

FH-Prof. Dr. Julian Weghuber
Forschung im Bereich Lebensmittel und Ernährung
Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften, Wels

FH-Prof. DI DDr. Christof Lanzerstorfer
Forschung im Bereich Energie und Umwelt
Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften, Wels

Die zwei Jungforscherpreise wurden vergeben an:

Sascha Senck Dipl.-Biol. PhD
Forschung im Bereich Computertomografie
Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften, Wels

DI Andreas Beham
Forschung im Bereich simulationsbasierter und kombinatorischer Optimierungsprobleme
Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien, Hagenberg

In mehr als einem Jahr veröffentlichten die fünf Preisträger insgesamt 93 Publikationen bei wissenschaftlichen Konferenzen oder in internationalen Fachzeitschriften und akquirierten über 3,2 Mio. € F&E-Projektmittel. Die Preisträger durften sich über Siegerprämien in Höhe von je 1.000 € freuen, welche von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer, Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger und F&E-Leiter FH-Prof. Priv. Doz. DI Dr. Johann Kastner überreicht wurden.

Auch wurde in diesem Jahr wieder der Teaching Award für besondere Leistungen in der Lehre vergeben. Den „Innovation in Teaching Award“ erhielt Wolfgang Hochleitner BSc MSc, welcher am FH OÖ Campus Hagenberg im Studiengang „Medientechnik und -design“ tätig ist. Der „Excellence in Teaching Award“ ging an FH-Prof. Mag. Dr. Andreas Auinger vom FH OÖ Campus Steyr, Studiengangsleiter Digital Business Management.

„Die FH OÖ ist ein wesentlicher Forschungs- und Bildungspartner des Landes Oberösterreich und ein wichtiger Player in der oö. Forschungslandschaft. Durch das Know how in den vielfältigen Themenfeldern prägt die FH OÖ dadurch wesentlich die Zukunft des Landes OÖ“, ist LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer von der exzellenten Arbeit an der FH OÖ überzeugt. 

Die erfolgreichen ForscherpreisträgerInnen der FH Oberösterreich mit den Gratulanten (v.l.n.r.): Prof. (FH) Priv.Doz. DI Dr. Johann Kastner, Dr. Gerald Reisinger, FH-Prof. Mag. Dr. Oliver Schauer MBA, FH-Prof. Dr. Julian Weghuber, Sascha Senck Dipl.-Biol. PhD, DI Andreas Beham, LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer. Bildquelle: Land OÖ/Daniel Kauder

Verleihung des „Teaching Award“ (v.l.n.r.): Univ.-Prof. DI Dr. Witold Jacak, LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer, Wolfgang Hochleitner BSc MSc, FH-Prof. Mag. Dr. Andreas Auinger, Dr. Gerald Reisinger. Bildquelle: Land OÖ/Daniel Kauder

FH Oberösterreich Logo