FH OberösterreichForschung & Entwicklung

NewsForschung & Entwicklung

FH OÖ ehrt ihre erfolgreichsten Forscher

Die FH OÖ ist österreichweit federführend in der Fachhochschul-Forschung – dank der hervorragenden Leistungen ihrer Forscherinnen und Forscher. Dies nimmt die FH OÖ am Jahresende zum Anlass, die erfolgreichsten unter ihnen zu ehren. Im Dezember 2011 wurden daher die FH OÖ Forscherpreise verliehen.

Seit 2003 ist die FH OÖ im F&E-Bereich äußerst erfolgreich tätig. Jedes Jahr im Dezember werden die FH OÖ Forscherpreise verliehen. Derzeit forschen und entwickeln rund 300 FH OÖ-ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen an vier Fakultäten in über 240 Projekten in 13 Themenschwerpunkten: von IT (Hagenberg) über Gesundheit & Soziales (Linz) sowie Management (Steyr) bis zu Technik und Umweltwissenschaften (Wels) - praxisorientiert mit und für Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Alljährlich zeichnet die FH OÖ ihre erfolgreichsten Forscherinnen und Forscher aus.

Die Preisträger 2011 sind:

  • Prof. (FH) Mag. Dr. Josef Langer: Forschung im Bereich der Technologie Near Field Communication (NFC), FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien, Hagenberg
  • Prof. (FH) Dipl.-Biologe Dr. Alexander Jäger: Forschung im Bereich Biotechnologie / Herstellung von Bioethanol aus Stroh, FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften, Wels

Heuer wurden erstmals vier Jungforscherpreise vergeben. Diese gingen an:

  • DI (FH) Markus Gerschberger: Forschung am Logistikum im Bereich Supply Chain Management, Fakultät für Management, Steyr
  • Mag. Dr. Heike Kahr: Forschung im Bereich Biotechnologie / Herstellung von Bioethanol bzw. Biodiesel, Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften, Wels
  • Mag. (FH) Margit Mayr: Forschung im Bereich Leben im Alter - Versorgungssysteme, Fakultät für Gesundheit und Soziales, Linz
  • DI (FH) Günther Mayr: Forschung im Bereich zerstörungsfreie Prüfung – Aktive Thermografie, Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften, Wels

In mehr als einem Jahr veröffentlichten die sechs Preisträgerinnen und Preisträger insgesamt 59 Publikationen bei wissenschaftlichen Konferenzen oder in internationalen Fachzeitschriften und akquirierten rund 2,4 Mio. € F&E-Projektmittel. Landesrätin Mag.a Doris Hummer, FH OÖ-Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger und Prof. (FH) Prok. DI Dr. Johann Kastner, Leiter der FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH, überreichten den Siegerinnen und Siegern deren Auszeichnungen und symbolisch die Siegerprämien von jeweils 1.000 €. Auch Betriebsrat Prof. (FH) DI Herbert Forstner gratulierte den PreisträgerInnen.

„Ich möchte den Preisträgern und Preisträgerinnen ebenfalls ganz herzlich gratulieren. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zum Forschungserfolg der FH OÖ. Um noch mehr Frauen für die Forschung zu begeistern, haben wir 2012 erstmals den Forscherinnen-Award ins Leben gerufen, mit dem herausragende Leistungen von Forscherinnen gewürdigt werden. Einreichungen sind noch bis 13. Jänner möglich“, sagt Forschungslandesrätin Mag.a Doris Hummer.

„Mit den Auszeichnungen sagen wir als FH OÖ Danke für das immense Engagement und die herausragenden Leistungen unserer Forscherinnen und Forscher“, erklärt der Leiter der F&E, Prof. (FH) Prok. DI Dr. Johann Kastner.

 

(v. l.) Landesrätin Mag.a Doris Hummer, DI (FH) Markus Gerschberger, DI (FH) Günther Mayr, Mag. (FH) Margit Mayr, Dr. Alexander Jäger, Dr. Josef Langer, Dr. Gerald Reisinger, Dr. Johann Kastner. Bildquellen: Land OÖ/Stinglmayr (Abdruck honorarfrei)

FH Oberösterreich Logo