FH OberösterreichForschung & Entwicklung

NewsForschung & Entwicklung

Gemeinsame Fachkonferenz der Bildverarbeiter und Robotiker in Wels

Bei der 3-tägigen Konferenz „Computer Vison and Robotics“ an der FH Oberösterreich in Wels traf sich kürzlich die Fachwelt der Bildverarbeiter (OAGM – Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Mustererkennung) und Robotiker (ARW – Austrian Robotics Workshop) und tauschte sich aus. Rund 100 internationale Teilnehmer aus Slowenien, Frankreich, Deutschland und Österreich diskutierten das automatisierte Erkennen der Umgebung mit Hilfe von Kamerabildern und das selbstständige Bewegen und Greifen von Robotern.


In anregender Atmosphäre besprachen sich die Experten aus dem vorwiegend universitären Bereich über die neuesten Untersuchungen der Erkennung der Szenerie mittels Bildverarbeitung zur Robotersteuerung.

Objekte zählen, vermessen, inspizieren, Umgebung erfassen

Bildverarbeitung wird mittlerweile in nahezu allen Wissenschafts- und Ingenieursdisziplinen eingesetzt, wie beispielsweise in der Astronomie, Maschinenbau, in der modernen Mikroskopie, medizinischen Diagnostik und in der Fernerkundung. Mit Methoden der Bildverarbeitung werden in Maschinen Objekte gezählt, vermessen, Objekte inspiziert oder codierte Informationen gelesen. Insbesondere wird dabei auch zunehmend die unmittelbare dreidimensionale Umgebung von Fahrzeugen erfasst - das so ermittelte Modell dient der Unterstützung der Navigation.

Roboter lernen sehen

„Roboter automatischer Fertigungsstraßen können mit Hilfe von Kameras sehen und orientieren und bewegen sich dementsprechend in ihrer Umwelt. Bildverarbeitung trägt somit zur Qualitätssicherung in Fertigungs- und Produktionsprozessen bei“, so der Leiter des Welser FH-Fachbereichs Mess- und Regelungstechnik und Organisator der Konferenz, FH-Prof. DI Kurt Niel.

Auch im Alltags-Einsatz
„Einparkhilfen, selbstfahrende Autos und im Haushalt tätige Serviceroboter werden bereits vielfach beschrieben und diskutiert – der Mensch bleibt dabei im Mittelpunkt“, erläutert Niel den alltäglichen Einsatz weiter. Die industrielle Bildverarbeitung ist einer der Schwerpunkte in der Automatisierungstechnik-Ausbildung an der FH OÖ Campus Wels.

Jetzt bewerben
Interessierte am FH-Studium Automatisierungstechnik können sich noch bis Ende Juni für einen Studienplatz bewerben. Rasch informieren: www.fh-ooe.at/at

v.li.n.re.: Markus Vincze (ACIN, TU Wien, Chair ARW), Ales Leonardis (Univ. Birmingham, UK, Keynote), Alexander Pogany (BMVIT), Peter M. Roth (Chair OAGM), Kurt Niel (FH OÖ Wels, General Chair).

FH Oberösterreich Logo