FH OberösterreichForschung & Entwicklung

NewsForschung & Entwicklung

Paper4Everyone: Mit digitalem Stift und neuartiger Software wollen Hagenberger Forscher Teamarbeit revolutionieren

Auch im digitalen Zeitalter sind Papier und Stift noch allgegenwärtig, wenn es darum geht, Gedanken festzuhalten, Ideen zu skizzieren oder Diagramme zu visualisieren. ForscherInnen des Media Interaction Lab am Campus Hagenberg der FH Oberösterreich haben ein innovatives Konzept namens „Paper4Everyone“ entwickelt, mit dem diese beliebten Kommunikationsmittel mit digitalen Endgeräten verbunden werden können und damit die Teamarbeit revolutionieren. Dafür wurde ein digitaler Stift mit zugehöriger Software entwickelt, der nun mittels einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter in Serienproduktion gehen soll.

„Papier und Bleistift sind noch immer ein beliebtes Mittel, um Ideen, die in Besprechungen entstehen, festzuhalten – trotz aller digitalen Endgeräte, die man heute in Meetings mit dabei hat. Wir haben versucht, diese beiden Welten auf die bestmögliche Weise miteinander zu kombinieren“, sagt Dr. Michael Haller, Leiter des FH OÖ Media Interaction Lab (MiL) in Hagenberg.

Mit zehnjähriger Expertise in diesem Forschungsfeld haben die WissenschaftlerInnen dieser Forschungsgruppe, ein innovatives Konzept für die Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter zu entwickelt. Während vergleichbare Systeme meist für den persönlichen Gebrauch, wie das Mitschreiben von Notizen entwickelt wurden, soll Paper4Everyone im Team eingesetzt werden.

„Dabei geht es nicht darum, einfach Fotos der Notizen am Ende der Besprechung zu machen. Wir setzen gleich während des Kollaborationsprozesses an, indem wir die Notizen auf Papier digitalisieren während sie geschrieben werden und diese dann auch gleich auf einem Bildschirm oder einer Projektionswand sichtbar machen“, erklärt Dr. Haller. „Die Mitglieder des Teams können dann einfach miteinander agieren und die digitalen Aufzeichnungen bearbeiten, indem sie weiter auf ihren Notizblöcken, Flipchart oder Post-it®-Merkzetteln schreiben“, so der Forscher weiter.

Möglich wird das alles dank eines neuen digitalen Stifts samt zugehöriger Software und speziellem Papier für Klebezettel, Flipchart und Notizblocks. Der Stift wird via Bluetooth mit einem am Laptop oder Tablet eingesteckten Dongle verbunden, der die Datensynchronisation ermöglicht. Ein enormes Plus dabei: Auch Offline-Aufzeichnungen sind möglich. Der Stift speichert die Daten intern, sodass er auch ohne Verbindung zum Computer verwendet werden kann. Die gespeicherten Daten werden nach dem Meeting einfach auf den PC übertragen, können dann dort bearbeitet und in verschiedene Dateiformate wie z.B. SVG oder PDF umgewandelt, direkt als E-Mail versendet oder in Anwendungen wie OneNote exportiert werden.

Die Idee zu Paper4Everyone hat ihren Ursprung in den engen Kooperationen des Media Interaction Lab mit Firmen wie LEGO oder BMW. Cornelia Denk von BMW Group, Bereich Forschung und Technik, sagt: „Wir arbeiten mit dem Team schon sehr lange sehr erfolgreich zusammen und sehen in Paper4Everyone eine tolle Bereicherung, wie Meetings in Zukunft noch besser, aber auch innovativer und demokratischer abgehalten werden können. Zudem ist es toll, wenn ich am Ende des Tages die Daten sofort an alle Teilnehmer verschicken kann, ohne sie mühevoll abzufotografieren.“

Nun soll Paper4Everyone via Crowdfunding auch in Serienproduktion gehen – als eines der ersten Projekte aus Österreich, die dafür die in den USA und Deutschland beliebte Plattform „Kickstarter“ nutzen.

„Wir haben ein eigenes Spin-off-Unternehmen namens we-inspire gegründet, das bereits erfolgreich Software-Lösungen für bis zu 10 Meter breite, interaktive Whiteboards anbietet. In Kooperation mit diesem startet nun am 21. Juli die Kickstarter-Kampagne für Paper4Everyone“, sagt Michael Haller.

Paper4Everyone wird zunächst in drei verschiedenen Packages angeboten werden: dem „Starter-Package“ mit einem Stift, dem „Team-of-3 Package“ mit 3 Stiften und dem „Team-of-5 Package“ mit 5 Stiften. Mit dabei sind natürlich Post-its® bzw. Notitzblöcke. Vor allem in der Early-Bird Phase wird das Starter-Package zu 149 EUR, das Team-of-3 Package zu 389 EUR bzw. das Team-of-5 Package zu 599 EUR angeboten.

Das Media Interaction Lab (MiL) ist auf dem Gebiet der Mensch-Computer-Interaktion eines der führenden Forschungslabors in Österreich. Als Teil der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich ist es an deren Campus in Hagenberg beheimatet. Integriert in das Department für Digitale Medien vereint es zudem Ausbildung und Forschung und bietet somit den Studierenden eine projektbasierte Lernumgebung.

Weitere Infos:

www.paper4everyone.com

https://www.facebook.com/paper4everyone

Die Teammitglieder können dank Paper4Everyone einfach miteinander agieren und die digitalen Aufzeichnungen bearbeiten, indem sie mit dem digitalen Stift auf ihren Notizblöcken, Flipchart oder Post-it®-Merkzetteln schreiben. Bildquelle: MiL/FH OÖ

FH Oberösterreich Logo