FH OberösterreichForschung & Entwicklung

NewsForschung & Entwicklung

FH OÖ holt 1,78 Mio. Euro an Fördergeldern

  Bei der vom Land Oberösterreich durchgeführten regionalen Ausschreibung „Digitalisierung“ wurden in den zwei Schwerpunkten „Bestehendem Zukunft geben (DigiFIT) und „Datennutzung in Netzwerken (DigiVALUE)“ insgesamt 14 Projekte genehmigt. Mehr als die Hälfte aller genehmigten Projekte werden mit FH OÖ-Beteiligung umgesetzt. Insgesamt wurde 5,68 Mio. € an Förderung ausgeschüttet.…  mehr


Forschung: Bier ist ein gesunder Durstlöscher

  Der Welser Bierprofessor und Marathonläufer Alexander Jäger und der Mannschaftsarzt des britischen olympischen Komitees, Prof. Ron Maughan, haben nachgewiesen: Sowohl alkoholfreies als auch alkoholhaltiges Bier ist gesund. Es ist zum Ausgleich des Wasserhaushalts nach dem Sport geeignet.  mehr


Mechatronik/Wirtschaft-Studierende forschen zu kollaborierender Robotik

  Junge MitarbeiterInnen forschen und entwickeln bei BRP-Rotax und dem RIC an den Arbeitsplätzen der Zukunft. Bei BRP-Rotax befinden sich sogenannte Human Centered Workplaces (personenorientierte roboterunterstützte Arbeitsplätze) gerade in der Testphase. Doris Wahlmüller und Andreas Stolz studieren beide berufsbegleitend Mechatronik/Wirtschaft an der FH OÖ in Wels und forschen…  mehr


Algen als wertvoller Rohstoff

  Welser Wissenschaftler und Bio- und Umwelttechnik-Studierende forschen mit dem MCI Innsbruck an wertvollen Inhaltsstoffen aus Algen. Gemeinsam wird versucht, unerforschte Süßwasseralgen aus dem Alpenraum zu züchten und deren Inhaltsstoffe zu identifizieren. Manche dieser Algen haben besonders gesunde Inhaltsstoffe, wie etwa Omega-3-Fettsäuren oder sogenannte bioaktive…  mehr


Neues Kompetenzzentrum für Futter- und Lebensmittelsicherheit FFoQSI eröffnet

  Gemeinsam forschen die Fachhochschule Oberösterreich, die Veterinärmedizinische Universität Wien und die Universität für Bodenkultur entlang der gesamten pflanzlichen und tierischen Lebensmittelkette. Im Jahr 2016 wurde das K1-Kompetenzzentrum für Feed and Food Quality, Saftey and Innovation (FFoQSI) im Rahmen des COMET-Kompetenzzentrenprogramms von der Österreichischen…  mehr


FH OÖ im Österreich-Vergleich bei Forschung Spitzenreiter

  Mit 356 Projekten – 96 davon neu gestartet ¬– und 429 wissenschaftlichen Publikationen von insgesamt 210 Vollzeit-MitarbeiterInnen konnte die FH OÖ im Jahr 2016 einen F&E-Umsatzrekord erwirtschaften: Mit einem Plus von 21 % liegt der Forschungs- & Entwicklungs-Umsatz 2016 bei 17,34 Mio. Euro. Die FH OÖ ist damit im Österreich-Vergleich mit anderen Fachhochschulen…  mehr


Mobile Sicherheit im Fokus des Android Security Symposiums in Wien

  Von 8. bis 10. März bringt das Android Security Symposium bereits zum zweiten Mal hochkarätige, internationale ExpertInnen zum Thema Sicherheit und Privatsphäre von Smartphones an die TU Wien. Veranstalter ist das Josef Ressel-Zentrum für User-friendly Secure Mobile Environments (u'smile) der FH Oberösterreich (FH OÖ), Campus Hagenberg, in Kooperation mit SBA Research und dem…  mehr


Lebensmittel richtig einfrieren

  Matschig, trocken, zäh! Warum schmeckt Essen oft anders, wenn es einmal eingefroren war? Jeder macht es, aber wie geht es eigentlich richtig und warum? Das Verständnis für diese und andere Vorgänge sowie deren Interpretation ist eine zentrale Fragestellung, mit der sich die neue Welser FH-Professorin für Lebensmitteltechnik, Dr. Bettina Higl beschäftigt. Die aus Augsburg…  mehr


Die FH OÖ zeichnet ihre erfolgreichsten ForscherInnen des Jahres 2016 aus

  Die FH OÖ ist mit 14,28 Mio. Euro F&E-Umsatz die forschungsstärkste Fachhochschule in Österreich und gehört auch im deutschsprachigen Raum zu den Besten. Dies verdankt die FH OÖ den hervorragenden Forscherinnen und Forschern an den vier Fakultäten (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels). Aus diesem Anlass wurden am 21. Dezember die erfolgreichsten unter ihnen mit dem Forscherpreis…  mehr


Industrielle Produktion 4.0 – Intelligente Montageassistenz am Arbeitsplatz der Zukunft

  Montagearbeiten in industriellen Produktionsprozessen erfordern durch die zunehmende Komplexität und Variantenvielfalt der Produkte einen langen Anlernprozess bzw. hohe Konzentration der Mitarbeiter über den ganzen Tag. Die damit ansteigende psychische als auch physische Belastung aufgrund von Anforderungen seitens Qualitätssicherung und Produktionsvorgaben sollen durch neue…  mehr

Seite 4 von 15
FH Oberösterreich Logo